Stiftung IHF Institut für Herzinfarktforschung

Ablation von Vorhofflimmern

FREEZE-Studie auf der Zielgeraden

Im April 2011 startete die FREEZE Kohortenstudie mit dem Patienteneinschluss. Ziel ist der Vergleich der Sicherheit und Effektivität zweier Ablationsmethoden: der Radiofrequenz- und der Kryo-Ablationsmethode. Bei der RF-Ablation wird Herzgewebe punktuell durch Applikation hochfrequenten Stroms erhitzt und stirbt dann ab. Bei der Kryo-Ablation erfolgt die Verödung des Gewebes durch Vereisung der Zellen. Da die geplante Zahl von 4.000 Patienten fast erreicht ist, traf sich die Studiengruppe im Rahmen des Europäischen Kardiologenkongresses in London. Da bei allen Patienten eine 1-Jahres Nachbeobachtung erfolgt, ist mit Ergebnissen aus der FREEZE Kohortenstudie Anfang 2017 zu rechnen.

Kontakt

Stiftung IHF
Institut für Herzinfarktforschung

Bremserstraße 79

67063 Ludwigshafen

Telefon: 0621/503-2881
Fax: 0621/503-2889

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Links

IHF GmbH Institut für Herzinfarktforschung

Log-In

Copyright © 2020 Stiftung IHF. Alle Rechte vorbehalten.
*